19.09.2022

Trioworld verpflichtet sich zu Emissionsreduzierung gemäß Science-Based Targets

Trioworld, ein führender Hersteller von Kunststoffverpackungslösungen, hat sich verpflichtet, unternehmensweite Emissionsreduktionsziele im Einklang mit der Initiative "Science Based Targets" (SBTi) festzulegen, die ehrgeizige Klimaschutzmaßnahmen im gesamten privaten Sektor weltweit vorantreiben soll.

 

Dies ist ein logischer Schritt in Trioworlds nachhaltiger Geschäftsstrategie, mit dem Ziel den Wandel der Industrie hin zu einer Kreislaufwirtschaft bei Kunststoffverpackungen anzuführen. Trioworld möchte hier einen wesentlichen Beitrag durch ein Kundenangebot mit wiederverwertbaren Verpackungslösungen auf der Basis von Post-Consumer Rezyklaten für Verbraucher- und Industrieverpackungen, Transport und Ladungssicherung sowie für die Landwirtschaft leisten.

Ein Schwerpunkt, um diese Verpflichtung in die Tat umzusetzen, liegt darin, dass Trioworld gemeinsam mit Kunden und Partnern an der Entwicklung kreislauffähiger Produkte und Lösungen weiterarbeitet und dabei sowohl Technologien als auch Prozesse voranbringt, um den Einsatz von recycelten Materialien in der Produktion zu erhöhen. Trioworld wird auch aktiv mit Zulieferern zusammenarbeiten, um gemeinsam Möglichkeiten zur Reduzierung von Emissionen zu identifizieren.

"Ein industrieller Wandel ist nicht einfach, aber wir möchten die notwendigen Maßnahmen schnell umsetzen, um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen. Aus meiner Sicht müssen wir jetzt aufhören zu diskutieren und anfangen zu handeln, bevor es zu spät ist", sagt Andreas Malmberg, CEO von Trioworld. "Wir haben bereits ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele, und als Unterzeichner des UN Global Compact ist es unsere Verpflichtung, wissenschaftlich fundierte Emissionsreduktionsziele festzulegen, ein selbstverständlicher nächster Schritt in unserer laufenden Arbeit, um unsere Branche in die Kreislaufwirtschaft zu führen. Dies wird für alle Beteiligten in unserer Wertschöpfungskette eine Herausforderung sein, so dass wir gemeinsam an der Entwicklung von Technologien und Rechtsvorschriften für eine bessere Produktion, Nutzung und Wiederverwertung arbeiten müssen", so Andreas Malmberg weiter.

Weitere Informationen: Ambitious corporate climate action - Science Based Targets

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Andreas Malmberg, CEO der Trioworld Gruppe, +46 70 2087291

Helena Hed, Direktorin Marketing & Kommunikation, Trioworld +46 706 437975