Silagestretchfolie aus Post Consumer Recyclingmaterial (PCR) - Trioworld

06.03.2020

Silagestretchfolie aus Post Consumer Recyclingmaterial (PCR)

Trioplast hat eine Silagestretchfolie entwickelt, welche aus recyceltem Post-Consumer-Material (PCR) hergestellt wird. Dies ist ein weiterer Schritt vorwärts, um den Plastikkreislauf in der Landwirtschaft zu schließen. Und das neue Produkt hat die gleichen Eigenschaften wie herkömmliche Silage.

Bei Trioplast ist das Recycling und die Reduzierung der Umweltbelastung seit langem ein natürlicher Bestandteil des Geschäfts. Das Ziel ist immer, marktführend zu sein, wenn es um nachhaltige Kunststoffe geht. Allerdings ist es besonders wichtig, dass die Qualität und die Eigenschaften des Produkts niemals beeinträchtigt werden. Die neue Silage-Stretchfolie ist ein weiteres Beispiel dafür, wie Nachhaltigkeit und Anwenderfreundlichkeit kombiniert werden können.

Reduzierter CO2-Fußabdruck
Die zum Patent angemeldete Ballenwickelfolie bietet neue Möglichkeiten. Die Verwendung von recyceltem Post-Consumer-Material bedeutet weniger Bedarf an fossilen Rohstoffen. Der CO2-Fußabdruck wird im Vergleich zu herkömmlichen Silage-Stretchfolien um mehr als 22% reduziert.

Keine Grenzen für die Zukunft
There are still many challenges with recycled materials, but we believe that this first step proves the possibility to achieve a circular economy within agri business for the future!
Anders Larsson, Produktmanager für Agri Stretch bei Trioplast, blickt sehr optimistisch in die Zukunft.
„Das ist erst der Anfang. Es liegen große Möglichkeiten vor uns, wenn es darum geht, recycelten Kunststoff einzusetzen und einen geschlossenen Kreislauf zu schaffen. Es gibt immer noch viele Herausforderungen bei recycelten Materialien, aber wir glauben, dass dieser erste Schritt zeigt, dass wir in der Zukunft durchaus eine Kreislaufwirtschaft im Agrargeschäft erreichen können!

Einer der größten Polyethylenfolienhersteller Europas
Die Trioplast Group ist einer der größten europäischen Hersteller von Polyethylenfolien im Verpackungs- und Hygienesektor. Das Unternehmen ist seit den 90er Jahren Vorreiter auf dem Gebiet nachhaltiger Kunststoffe. Langjährige Forschung und große Investitionen haben zu einem umfangreichen Produktportfolio geführt. Die verschiedenen Lösungen für nachhaltige Kunststoffe umfassen Recycling, nachwachsende Rohstoffe und reduzierten Materialverbrauch. Trioplast entwickelt Lösungen für die Zukunft.

 

Kontakt:
Trioplast GmbH
Düsseldorfer Str. 38, 40721 Hilden

Franz Josef Lichte (Vertriebsleitung Agrar/ Vorsitzender ERDE)
Tel.: +49 (0) 2103 33 191 19
Mail: Franz-Josef.Lichte@trioplast.com

Anna-Laura Harz (Marketing)
Tel.: +49 (0) 2103 33 191 15
Mail: anna-laura.harz@trioplast.com

Trioplast nimmt eine marktführende Rolle im Bereich der klimafreundlichen Verpackungen ein

01.09.2020

Eine Handstretchfolie aus 75% recyceltem Material wird jetzt auf den Markt gebracht

Trioplast unternimmt den nächsten Schritt in Richtung einer Kreislaufwirtschaft und bringt eine Handstretchfolie auf den Markt, welche zu 75% aus recyceltem Material besteht, wobei mindestens 51% aus PCR (post consumer recycelten)-Quellen stammt.

Trioplast nimmt eine marktführende Rolle im Bereich der klimafreundlichen Verpackungen ein, vor allem dank der Nachhaltigkeitskonzepte Triolean™ (geringerer Materialverbrauch bei gleicher oder gesteigerter Leistung), Triogreen™ (Produkte basierend auf nachwachsenden Rohstoffen) und Trioloop™ (Produkte basierend auf recyceltem Kunststoff). Die Verwendung von recyceltem Post-Consumer-Material (PCR) in Stretchfolie ist ein bahnbrechender Schritt, mit welchem eine nächste Hürde beim Übergang von Transportverpackungen zu einer Kreislaufwirtschaft genommen wird.

Magdalena Bengtsson, Produktmanagerin für industrielle Stretchfolien bei Trioplast, unterstreicht die langjährige Erfahrung von Trioplast mit Produkten auf der Basis von recyceltem Material. „Dies verschafft uns einen großen Vorteil, da wir dieses Wissen in immer weiter fortgeschrittenen Anwendungen auf mehr Produktbereiche übertragen können. Im vergangenen Jahr haben wir beispielsweise als weltweit erstes Unternehmen eine PCR-basierte landwirtschaftliche Stretchfolie vorgestellt“, so Bengtsson.

Bei Trioplast und in einer Kreislaufwirtschaft ist gebrauchter Kunststoff kein Abfallmaterial, sondern eine Ressource, die immer wieder verwendet werden kann und muss.

 

Pressemitteilung herunterladen

 

Contact details 

Verkauf
René Münchhausen, Vertriebsleiter
E-Mail: rene.muenchhausen@trioplast.com

 

Nachhaltigkeitsanfragen
Eva Hultén, Sustainability Development Director, Trioplast Group
E-Mail: eva.hulten@trioplast.com

Trioplast obtient la certification Allemande Blue Angel

22.09.2020

Trioblack wird als erste Silofolie überhaupt mit Blauem Engel ausgezeichnet

Trioplasts Engagement für den Umweltschutz wird jetzt mit der Umweltzertifizierung des Blauen Engels gewürdigt. Die Silagefolie mit dem Namen Trioblack besteht zu mehr als 96% aus recyceltem Kunststoff, ist zu 100% recycelbar und die erste Silofolie auf dem Markt, die dieses Zertifikat erhält.

Schon seit seiner Gründung ist sich Trioplast der Umweltprobleme bewusst, die die Branche betreffen und begegnet ihnen mit konkreten und globalen Konzepten für mehr Umweltschutz. So hat Trioplast seit der Eröffnung seiner ersten Recyclingstraße 1985 inzwischen schon einige Umweltzertifikate erhalten. Im September 2020 ging das Unternehmen noch einen Schritt weiter und erhielt das sehr anspruchsvolle Blaue Engel-Label und stellt damit die erste zertifizierte Silofolie auf dem Markt.

Lesen Sie hier die komplette Presseinformation