21.01.2022

Trioworld nutzt das RecyClass-Zertifizierungssystem, um den PCR-Gehalt in seinen Produkten nachzuweisen.

Trioworld hat sich für die Rückverfolgbarkeitszertifizierung RecyClass für recycelte Kunststoffe entschieden, um den Anteil von PCR (Post-Consumer Recyclingmaterial) in seinen Produkten nachzuweisen. Diese Entscheidung wurde nach sorgfältiger Prüfung der verschiedenen Zertifizierungen getroffen. Die Zertifizierung wird nun innerhalb der Trioworld-Unternehmensgruppe umgesetzt.

„Wir wollen unseren Kunden beweisen können, dass das, was wir behaupten, wahr ist“, so Oskar Karlsson, Einkaufsleiter und VP Sustainability bei Trioworld. „Durch die RecyClass-Zertifizierung für recycelte Kunststoffe haben wir einen unabhängigen Dritten, der den PCR-Gehalt in den von uns zertifizierten Produkten bestätigt.“

Trioworld hat sich verpflichtet, den Einsatz von recyceltem Kunststoff und insbesondere von PCR (Post-Consumer Recyclate, d. h. Kunststoff, der für seinen vorgesehenen Zweck verwendet wurde und anschließend recycelt wird) in seinen Produkten zu erhöhen. Hierfür war eine Zertifizierung erforderlich. Das unabhängige Sachverständigeninstitut IVL Svenska Miljöinstitutet AB wurde beauftragt, eine Bewertung der verschiedenen verfügbaren Zertifizierungssysteme vorzunehmen, so dass der PRC-Anteil in den Produkten bewertet werden kann.

„Es war wichtig, dass das von uns gewählte Zertifizierungssystem produktspezifisch ist, da wir in der Lage sein wollten, unseren Kunden den PCR-Gehalt in dem von ihnen verwendeten Produkt aufzuzeigen. Daher wollten wir den Massenbilanzansatz oder die Übertragung von Credits vermeiden. Außerdem wollten wir eine Zertifizierung, die PCR klar von PIR (Post-Industrial Rezyklate) abgrenzt, leicht zugänglich und für alle Kunden verständlich ist“, erklärt Oskar Karlsson.

Die Analyse ergab, dass die RecyClass-Zertifizierung für recycelte Kunststoffe das am besten geeignete Zertifizierungssystem ist.

Verschiedene Produktionsstätten von Trioworld setzen das Zertifikat nun für die entsprechenden Produkte ein. Drei Standorte haben bereits das obligatorische Vor-Ort-Audit durchgeführt – und weitere werden folgen! Die nächsten Audits sind für Anfang 2022 geplant.

„Das Interesse unserer Kunden ist groß, und viele unserer Produktionsstätten wollen sich so schnell wie möglich zertifizieren lassen. Während des Audits werden die Rückverfolgbarkeit des recycelten Materials, die Rezepturen der Produkte sowie die Organisationsstruktur des Standorts überprüft. Um die Herkunft des PCR-Materials zu gewährleisten, müssen unsere Lieferanten über ein EuCertPlast-Zertifikat verfügen.“

Oskar Karlsson abschließend: „Wir wollen die Branche zusammen mit unseren Kunden in die Kreislaufwirtschaft führen. Die RecyClass-Zertifizierung für recycelte Kunststoffe ist ein Instrument, mit dem wir dieses Vorhaben unterstützen.“

Benötigen Sie weitere Informationen? Die Zertifikate sind unter www.trioworld.com/en/about-trioworld/certificates verfügbar, zusammen mit anderen Zertifikaten von Trioworld.

Lesen Sie mehr über RecyClass unter www.RecyClass.eu und über EuCertPlast unter www.eucertplast.eu und IVL Swedish Environmental Research Institute www.ivl.se/english/ivl.html