06.01.2022

Trioworld hat sein Nachhaltigkeitsziel für die Verwendung von PCR-Kunststoffen auf 30 Prozent bis 2025 erhöht!

Mit einem neuen Nachhaltigkeitsziel von 30 Prozent PCR-Kunststoffen (Post-Consumer Recyclingmaterial) in unserer Produktion trägt Trioworld dazu bei, die Gesamtmenge an Kunststoff zu reduzieren, die von der Gesellschaft verbrannt wird. Gleichzeitig wird der CO₂-Fußabdruck unserer Produkte verringert.

„Als Hersteller von Kunststoffprodukten ist Trioworld bestrebt, eine führende Rolle bei den Bemühungen um eine stärkere Kreislauffähigkeit von Kunststoffen in unserer Gesellschaft zu übernehmen. Unser neues Nachhaltigkeitsziel von 30 Prozent PCR (Post-Consumer Recyclingmaterial) trägt sowohl dazu bei, die Gesamtmenge an Plastik zu reduzieren, die von der Gesellschaft verbrannt wird, als auch den CO₂-Fußabdruck unserer Produkte zu verringern“, so Oskar Karlsson, Chief Procurement Officer & VP Sustainability bei Trioworld.

Durch die Erhöhung des PCR-Anteils in den Produkten steigert Trioworld seine allgemeinen Nachhaltigkeitsziele. Bisher umfasste die Zielvorgabe von 30 Prozent sowohl PCR (Post-Consumer Recyclingmaterial sind Kunststoffe, die für den Zweck, für den sie hergestellt wurden, verwendet und anschließend dem Recycling zugeführt wurden) als auch PIR (Post-Industrial Recyclingmaterial – Industrieabfälle), doch nun soll das Ziel bis 2025 ausschließlich mit PCR erreicht werden.

Zur Zertifizierung der Produkte, die PCR enthalten, hat sich Trioworld auf der Grundlage des Berichts des unabhängigen Sachverständigeninstituts IVL Swedish Environmental Research Institute für das Zertifizierungssystem RecyClass zur Rückverfolgbarkeit von recyceltem Kunststoff entschieden, das die Verwendung von recycelten Materialien und PCR in den einzelnen Produkten separat zertifiziert.


 „Mehrere unserer Produktionseinheiten arbeiten jetzt daran, eines oder mehrere ihrer Produkte mit RecyClass zertifizieren zu lassen. Wir sind davon überzeugt, dass es wichtig ist, unseren Kunden zu zeigen, dass wir unsere Versprechen aktiv einhalten“, so Oskar Karlsson.

Lesen Sie mehr über RecyClass unter www.recyclass.eu.