Nachhaltigkeitsziel Trioworld - Trioworld

06.01.2022

Trioworld hat sein Nachhaltigkeitsziel für die Verwendung von PCR-Kunststoffen auf 30 Prozent bis 2025 erhöht!

Mit einem neuen Nachhaltigkeitsziel von 30 Prozent PCR-Kunststoffen (Post-Consumer Recyclingmaterial) in unserer Produktion trägt Trioworld dazu bei, die Gesamtmenge an Kunststoff zu reduzieren, die von der Gesellschaft verbrannt wird. Gleichzeitig wird der CO₂-Fußabdruck unserer Produkte verringert.

„Als Hersteller von Kunststoffprodukten ist Trioworld bestrebt, eine führende Rolle bei den Bemühungen um eine stärkere Kreislauffähigkeit von Kunststoffen in unserer Gesellschaft zu übernehmen. Unser neues Nachhaltigkeitsziel von 30 Prozent PCR (Post-Consumer Recyclingmaterial) trägt sowohl dazu bei, die Gesamtmenge an Plastik zu reduzieren, die von der Gesellschaft verbrannt wird, als auch den CO₂-Fußabdruck unserer Produkte zu verringern“, so Oskar Karlsson, Chief Procurement Officer & VP Sustainability bei Trioworld.

Durch die Erhöhung des PCR-Anteils in den Produkten steigert Trioworld seine allgemeinen Nachhaltigkeitsziele. Bisher umfasste die Zielvorgabe von 30 Prozent sowohl PCR (Post-Consumer Recyclingmaterial sind Kunststoffe, die für den Zweck, für den sie hergestellt wurden, verwendet und anschließend dem Recycling zugeführt wurden) als auch PIR (Post-Industrial Recyclingmaterial – Industrieabfälle), doch nun soll das Ziel bis 2025 ausschließlich mit PCR erreicht werden.

Zur Zertifizierung der Produkte, die PCR enthalten, hat sich Trioworld auf der Grundlage des Berichts des unabhängigen Sachverständigeninstituts IVL Swedish Environmental Research Institute für das Zertifizierungssystem RecyClass zur Rückverfolgbarkeit von recyceltem Kunststoff entschieden, das die Verwendung von recycelten Materialien und PCR in den einzelnen Produkten separat zertifiziert.


 „Mehrere unserer Produktionseinheiten arbeiten jetzt daran, eines oder mehrere ihrer Produkte mit RecyClass zertifizieren zu lassen. Wir sind davon überzeugt, dass es wichtig ist, unseren Kunden zu zeigen, dass wir unsere Versprechen aktiv einhalten“, so Oskar Karlsson.

Lesen Sie mehr über RecyClass unter www.recyclass.eu.

RecyClass - Trioworld

21.01.2022

Trioworld nutzt das RecyClass-Zertifizierungssystem, um den PCR-Gehalt in seinen Produkten nachzuweisen.

Trioworld hat sich für die Rückverfolgbarkeitszertifizierung RecyClass für recycelte Kunststoffe entschieden, um den Anteil von PCR (Post-Consumer Recyclingmaterial) in seinen Produkten nachzuweisen. Diese Entscheidung wurde nach sorgfältiger Prüfung der verschiedenen Zertifizierungen getroffen. Die Zertifizierung wird nun innerhalb der Trioworld-Unternehmensgruppe umgesetzt.

„Wir wollen unseren Kunden beweisen können, dass das, was wir behaupten, wahr ist“, so Oskar Karlsson, Einkaufsleiter und VP Sustainability bei Trioworld. „Durch die RecyClass-Zertifizierung für recycelte Kunststoffe haben wir einen unabhängigen Dritten, der den PCR-Gehalt in den von uns zertifizierten Produkten bestätigt.“

Trioworld hat sich verpflichtet, den Einsatz von recyceltem Kunststoff und insbesondere von PCR (Post-Consumer Recyclate, d. h. Kunststoff, der für seinen vorgesehenen Zweck verwendet wurde und anschließend recycelt wird) in seinen Produkten zu erhöhen. Hierfür war eine Zertifizierung erforderlich. Das unabhängige Sachverständigeninstitut IVL Svenska Miljöinstitutet AB wurde beauftragt, eine Bewertung der verschiedenen verfügbaren Zertifizierungssysteme vorzunehmen, so dass der PRC-Anteil in den Produkten bewertet werden kann.

„Es war wichtig, dass das von uns gewählte Zertifizierungssystem produktspezifisch ist, da wir in der Lage sein wollten, unseren Kunden den PCR-Gehalt in dem von ihnen verwendeten Produkt aufzuzeigen. Daher wollten wir den Massenbilanzansatz oder die Übertragung von Credits vermeiden. Außerdem wollten wir eine Zertifizierung, die PCR klar von PIR (Post-Industrial Rezyklate) abgrenzt, leicht zugänglich und für alle Kunden verständlich ist“, erklärt Oskar Karlsson.

Die Analyse ergab, dass die RecyClass-Zertifizierung für recycelte Kunststoffe das am besten geeignete Zertifizierungssystem ist.

Verschiedene Produktionsstätten von Trioworld setzen das Zertifikat nun für die entsprechenden Produkte ein. Drei Standorte haben bereits das obligatorische Vor-Ort-Audit durchgeführt – und weitere werden folgen! Die nächsten Audits sind für Anfang 2022 geplant.

„Das Interesse unserer Kunden ist groß, und viele unserer Produktionsstätten wollen sich so schnell wie möglich zertifizieren lassen. Während des Audits werden die Rückverfolgbarkeit des recycelten Materials, die Rezepturen der Produkte sowie die Organisationsstruktur des Standorts überprüft. Um die Herkunft des PCR-Materials zu gewährleisten, müssen unsere Lieferanten über ein EuCertPlast-Zertifikat verfügen.“

Oskar Karlsson abschließend: „Wir wollen die Branche zusammen mit unseren Kunden in die Kreislaufwirtschaft führen. Die RecyClass-Zertifizierung für recycelte Kunststoffe ist ein Instrument, mit dem wir dieses Vorhaben unterstützen.“

Benötigen Sie weitere Informationen? Die Zertifikate sind unter www.trioworld.com/en/about-trioworld/certificates verfügbar, zusammen mit anderen Zertifikaten von Trioworld.

Lesen Sie mehr über RecyClass unter www.RecyClass.eu und über EuCertPlast unter www.eucertplast.eu und IVL Swedish Environmental Research Institute www.ivl.se/english/ivl.html

Blown Coex Loop - Trioworld

13.06.2022

Trioloop-Coex-Folie mit 30 % PCR

Ein weiterer Schritt auf dem Weg von Trioworld in eine nachhaltige Zukunft ist getan. Eine erstklassige Hochleistungs-Stretchfolie, die gleichzeitig nachhaltig ist? Das ist die im Blasverfahren hergestellte Trioloop-Coex-Folie mit 30 % PCR, die neueste Ergänzung unseres nachhaltigen Portfolios. Erstklassig, weil sie dank des Blasverfahrens eine hohe Durchstoßfestigkeit und beste Laststabilität bietet. Und nachhaltig, weil PCR (Post-Consumer-Rezyklat) den Abfall und den CO₂-Fußabdruck reduziert.

Keine Kompromisse bei der Qualität
Für viele Unternehmen steht Nachhaltigkeit ganz oben auf der Agenda, weshalb sie uns nach nachhaltigen Verpackungslösungen fragen. Gleichzeitig gehen wir bei der Qualität keine Kompromisse ein. Das Ergebnis: eine einzigartige Mischung aus hoher Leistung, Konsistenz und PCR-Material!

Die im Blasverfahren hergestellte Trioloop-Coex-Folie mit 30 % PCR ist dünner als unsere erste nachhaltige Hochleistungs-Stretchfolie, die im Jahr 2021 auf den Markt kam. Außerdem zeichnet sie sich durch eine höhere Elastizität aus. Produktmanagerin Magdalena Bengtsson: „Dank unseres einzigartigen Know-hows und unserer Expertise in jedem Schritt – vom Abfall bis zur neuen Stretchfolie – ist Trioworld in der Lage, Premiumprodukte aus PCR zu entwickeln und anzubieten.“

Außergewöhnliche Laststabilität
Die im Blasverfahren hergestellte Trioloop-Coex-Folie mit 30 % PCR ist für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet, insbesondere für schwere Lasten oder komplex geformte Paletten. Das hat auch Vorteile für die Umwelt: Eine stabile Palettenladung verursacht weniger Schäden und ist daher die nachhaltigste Lösung.

Die im Blasverfahren hergestellte Trioloop-Coex-Folie bietet folgende Vorteile:

• 30 % PCR, RecyClass-zertifiziert
• geringerer CO₂-Fußabdruck
• Blasverfahren für hohe Stabilität der Einheiten
• hohe Durchstoßfestigkeit
• extrem gute Anti-Rutsch-Eigenschaften, wodurch die Paletten leicht zu handhaben sind

Lean- & Loop-Portfolio
Die im Blasverfahren hergestellte Trioloop-Coex-Folie mit 30 % PCR ist Teil der beiden langfristigen Strategien von Trioworld: LEAN & LOOP. LEAN, weil die dünnere Folie mit hoher Dehnbarkeit die benötigte Materialmenge reduziert, und LOOP, weil sie aus hochwertigem Recyclingmaterial besteht.

Begleiten Sie uns auf unserer Reise zu nachhaltigen Verpackungslösungen für Paletten: der Weg in eine nachhaltige Zukunft!

Nachhaltigkeitsbericht - Trioworld

04.07.2022

Nachhaltigkeitsbericht 2021

Heute veröffentlicht Trioworld den jährlichen Nachhaltigkeitsbericht für das im Dezember 2021 zu Ende gegangene Jahr – ein Jahr mit mehreren Nachhaltigkeits-Highlights und zusätzlichen Schritten auf unserem Weg zur Nachhaltigkeit.

Nachhaltigkeit ist ein integraler Bestandteil der Strategie von Trioworld. Trioworld veröffentlicht jedes Jahr einen Nachhaltigkeitsbericht, der die Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit für das vergangene Jahr zusammenfasst.

Jetzt ist der Bericht für 2021 da. Er beschreibt, wie wir an mehr Nachhaltigkeit arbeiten und welche Aspekte dabei berücksichtigt werden, z.B. Umwelt oder soziale Probleme, Personal, Vielfalt, Achtung der Menschenrechte und Korruptionsbekämpfung.

Lesen oder laden Sie den Nachhaltigkeitsbericht 2021 herunter.

MoelvenxTrioworld - switching - Trioworld

29.09.2022

Moelven wechselt zu einer Trioworld Loop Verpackungslösung mit 50 % Anteil an PCR-Material

Die Grundidee von Moelven ist seit 120 Jahren dieselbe: natürliche Ressourcen optimal nutzen. Jetzt hat das Unternehmen mit der Einführung der Trioworld-Loop-Verpackungsfolien, die zu 50 % aus recycelten Materialien (PCR) bestehen, einen weiteren Meilenstein erreicht.

Eine Verpackung ist niemals nachhaltiger als ihre Fähigkeit, den primären Zweck zu erfüllen

Holz zu schützen ist nicht so einfach, wie man vielleicht denkt. Dabei spielen viele Faktoren eine Rolle, z. B. der Schutz des Holzes vor Schimmelbefall und Sonneneinstrahlung. Wichtig ist vor allem ein Schutz, der auch bei Transport und Lagerung gewährleistet ist. Daher muss die Folie für den Schutz des Holzes sehr hohen Anforderungen genügen. Das ist manchmal eine Herausforderung, wenn ein Post Consumer Regenerat (PCR) beigemischt wird. Mit der LOOP-50-Lösung von Trioworld, welche zu 50 % aus PCR-Material besteht, wird die Qualität dennoch den Anforderungen gerecht. Trioworld hat große Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass auch bei einem hohen Anteil an PCR-Materialien keine Kompromisse bei Qualität und Funktionalität eingegangen werden.

„Trioworld ist sehr ehrgeizig in Bezug auf nachhaltige Innovationen – aber noch wichtiger ist, dass unsere Produkte für die und zusammen mit der Forst- und Sägewerksindustrie entwickelt werden. Nur so können wir ein Höchstmaß an Sicherheit und Produktschutz erreichen und gleichzeitig den Anteil an PCR-Materialien in der Verpackung erhöhen. Wir entwickeln unsere Produkte immer mit Blick auf die Umwelt und unsere Produktentwickler sind Experten darin, dies ohne Kompromisse bei der Qualität zu tun“, so Daniel Majgren, Commercial Director Forest Industry bei Trioworld.

Rune F. Andersen, Finanz- und Nachhaltigkeitsdirektor bei Moelven erklärt: “Wir bei Moelven haben die Verantwortung eine zukunftsfähige Produktion voranzutreiben, dabei spielt Nachhaltigkeit eine wesentliche Rolle, bei der Auswahl der besten Verpackung für unsere Produktion.“ Und hinzufügt. „Kunststoff ist in diesem Fall die beste Alternative, die darüber hinaus aus bis zu 50% aus recyceltem Kunststoff besteht. Das ist bis jetzt die absolut beste Verpackung, die wir bis heute verwendet haben.“

Möchten Sie mehr erfahren? Schauen Sie das Video: